Unter dem Motto „I can tell the World“ wird der Gospel-Chor Thom's Glory Singers das Neue Jahr einläuten mit Gospels, kirchlichen Liedern in Deutsch, Englisch undplakat thoms 2019 1 1 anderen Sprachen, Evergreens und natürlich auch mit kölschem Liedgut. Dabei gibt es altbewährte sowie neue Stücke. Und – aus alter Tradition des nachweih-nachtlichen Konzerts – werden auch einige Christmas Carols zum Besten gegeben.
Nach dem Weggang von Pfr. Jörg Zimmermann haben sich die Glory Singers neu formiert. Der Chor wird seit Ende 2016 von Dirk Eisenack geleitet, der der Gemeinde am Kottenforst u.a. durch Orgeldienste und Workshops bekannt ist.
Für die Thom's Glory Singers ist es das erste Konzert in der „hauseigenen“ Thomaskirche. In den vergangenen Jahren waren sie bei der großen Gospelnacht in Buschdorf, im Gezeitenhaus Schloss Eichholz, bei den Mitarbeiterdankesfeiern der Evangelischen Kirchengemeinde am Kottenforst, dem Andheri-Basar in Ückesdorf, Karnevalssitzungen und bei diversen privaten Veranstaltungen wie Hochzeiten zu sehen und hören.
Neue Sänger/innen sind herzlich willkommen. 

Der Eintritt ist frei, Spenden werden erbeten.

Felicitas QuartettZum wiederholten Mal kommt das Felicitas Streichquartett in die Jesus-Christus-Kirche in Witterschlick. Am Sonntag, 17. Februar 2019 um 18:00 Uhr bringt es diesmal als Gast den Solohornisten des Beethoven Orchesters Bonn, Daniel Lohmüller, mit. Zusammen werden sie das wunderschöne Hornquintett von Mozart zu Gehör bringen. Weiter wird Beethovens Quartett op. 59 Nr 3 und das 1938 komponierte Streichquartett von Jean Francaix auf dem Programm stehen.

Der Eintritt ist frei - um Spenden wird gebeten.

 

Am Freitag, 1. Februar 2019, 19:00 Uhr gibt das Vokalensemble VIVAT in der Jesus-Christus-Kirche, Witterschlick ein Konzert.

20170209 VIVATDas Ensemble ist eine Vereinigung von Solisten, die in St. Petersburg leben mit dem Ziel, die Tradition der geistlichen Werke Russlands wieder zu beleben und einem breiten Zuhörerkreis zu vermitteln. Sie sind Absolventen des berühmten Konservatoriums und dort inzwischen auch als Dozenten sowie als Solisten an den führenden Theatern tätig. Das Repertoire von "VIVAT" umfasst geistliche Werke der orthodoxen Liturgie vom 14. Jh. bis zur Moderne sowie kirchliche und weltliche Musik vom Barock bis hin zu Jazz- und Volksliedern.Die Künstler unterstützen die Intensivstation für Neugeborene am Städtischen Kinderkrankenhaus "St. Nikolaja Tschudotvorza" in St. Petersburg.

Der Eintritt ist frei - um eine Spende wird gebeten.
Es können CD's des Ensembles erworben werden.

 

20190209 OrgelkonzertZum Orgelkonzert am 9. Februar um 17:00 Uhr in der Thomaskirche wird herzlich eingeladen. Hubert Hübner an der Orgel erhielt seinen elementaren Orgelunterricht bei der Kantorin seines Heimatortes Lauterbach/Vogelsberg, Frau Karin Sachers, einer ehemaligen Studentin des berühmten Bachinterpreten Prof. Helmut Walcha.
Es folgten Aufbaukurse bei Prof.Dr.Dr. Gustav Adolf Krieg, Düsseldorf, sowie eine Ausbildung mit Abschluss des C-Examens an der Kirchenmusikalischen Fortbildungsstätte Schlüchtern. Meisterkurs bei Prof. Michael Radulescu, Wien.

Hubert Hübner ist seit 13 Jahren als stellvertretender Organist der ev. Kirchengemeinde am Wetzlarer Dom tätig. Daneben versieht er den Organistendienst in seiner Heimatgemeinde Solms sowie der Kirchengemeinde Schöffengrund/Waldsolms-Nord im Taunus. Hubert Hübner wirkt regelmäßig mit in der musikalischen Reihe „Orgelmatineen zur Marktzeit“ am Wetzlarer Dom sowie der Reihe „Orgelpunkt 3“ an der Schloßkirche in Wittenberg. Ein weiterer Höhepunkt seines musikalischen Schaffens ist ein Rundfunkgottesdienst in der Ev. Gnadenkirche in Wetzlar.

Der Eintritt ist frei, Spenden am Ausgang werden erbeten.

Konzerte-Vorschau