Das Universitätsklinikum Bonn (UKB) und der Evangelische Kirchenkreis Bonn laden gemeinsam zu einer Aktionswoche „#BonnEntscheidetSich“ ein mit dem Ziel, dass sich viel mehr Menschen mit der Frage nach Organspende beschäftigen: ergebnisoffen, doch mit der Dringlichkeit, dass die Menschen, die bereit sind für eine Organspende, das auch erklären.  

In der Infowoche vom 29. Januar bis 2. Februar 2024 berät ein Team aus dem UKB im Kirchenpavillon, dem Stadtkirchencafé vor der evangelischen Kreuzkirche am Kaiserplatz, zum Thema: im persönlichen Gespräch sowie mit Vortrag und Diskussion. Die Bonner Oberbürgermeisterin Katja Dörner ist Schirmherrin der Aktion.

„Bundesweit eklatanter Mangel an Organspenden“

Bundesweit ist laut UKB ein eklatanter Mangel an Organspenden zu verzeichnen. Für das Jahr 2022 konnten in Deutschland 869 Organspender verzeichnet werden. Zeitgleich warteten rund 8.500 schwer erkrankte Menschen auf ein Spenderorgan, die meisten auf eine Niere. Umfragen zeigen, dass eine Mehrheit der deutschen Bevölkerung eine Organspende befürwortet. Diesen Willen dokumentieren aber die wenigsten.

„Auf die Dringlichkeit, sich für oder gegen eine Organspende zu entscheiden, möchte die Aktion aufmerksam machen“, erklärt der Bonner Klinikseelsorger Stefan Mispagel. „Zusammen mit dem Evangelischen Kirchenkreis und weiteren Kooperationspartnern setze sich daher das Universitätsklinikum dafür ein, dass mehr Menschen in Bonn einen Organspendeausweis bei sich tragen – ganz unabhängig davon, ob darauf die Bereitschaft zur Organspende oder eine Ablehnung vermerkt ist.“

29.Januar – 2. Februar 2024: Beratungsangebote vor und im Kirchenpavillon an der Kreuzkirche am Kaiserplatz (Bonn-Zentrum)

Montag und Mittwoch, 10:00 – 13:00 Uhr
Dienstag, Donnerstag, Freitag, 14:00 – 18:00 Uhr
Vortrag und Diskussion mit Ärzten des UKB: Dienstag, 30. Januar 2024, 19:30 Uhr

Siehe auch bonn-evangelisch.de

Newsletter

Abonnieren Sie unsere E-Mail-Nachrichten
Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung

Anmeldung

Angemeldet bleiben
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.