Trauung

Ringanstecken klWenn Sie sich kirchlich trauen lassen möchten, sollten Sie dies rechtzeitig bei dem für Sie zuständigen Pfarrer anmelden. Tun Sie dies zumindest ein halbes Jahr im voraus!
In der Regel finden die Trauungen am Samstag in der Kirche statt. Eine beliebte Zeit für Trauungen ist 14.00 Uhr. Es sind aber auch andere Zeiten möglich. In der Karwoche und an Feiertagen sind keine Trauungen möglich. Jeder Trauung geht mindestens ein Traugespräch mit dem Pfarrer voraus.

 



Voraussetzungen

Die Trauung setzt voraus, dass wenigstens ein Ehepartner Mitglied der evangelischen Kirche ist. Konstitutiv für eine kirchliche Trauung ist jedoch in jedem Fall, dass sich der nicht-evangelische Ehepartner auf den evangelischen Charakter des Traugottesdienstes einlässt und dass beide Ehepartner einander dasselbe Trauversprechen geben.

Ökumenische Trauung
Konfessionsverschiedene Paare, die eine ökumenische Trauung wünschen, sollten sehr früh Kontakt mit dem für Sie zuständigen Pfarrer aufnehmen, da im Miteinander der beiden Kirchen Manches manchmal etwas länger dauert. Sollte die ökumenische Trauung in der evangelischen Kirche stattfinden, muss der katholische Geistliche um Assistenz gebeten werden. Soll die Trauung in der katholischen Kirche stattfinden, muss der evangelische Geistliche um Assistenz gebeten werden.

Dimissoriale

Wünschen Sie, dass Sie von einem anderen als dem für Sie zuständigen Pfarrer getraut werden, benötigen Sie eine pfarramtliche Abmeldebescheinigung (=Dimissoriale) des für Sie zuständigen Pfarrers. Diese Bescheinigung können Sie in der Regel nach kurzer telefonischer Anmeldung in den Sprechstunden Ihres Pfarrers erhalten. Eine Auswahl an Trausprüchen finden Sie unter: www.trauspruch.de  Alle weiteren wichtigen Infromationen für Trauungen in der Jesus-Christus-Kirche finden Sie im Infoblatt-Trauung .